Drucken
Drucken

Einfach reisen

Ihr Reiseassistent - Alle wichtigen Informationen rund um die Reise

Vor der Reise

Wir haben Ihnen nachfolgend die wichtigsten Informationen zu Ihrer Reise in Zeiten von Corona zusammengestellt. Bitte unterstützen Sie uns kommen Sie den Empfehlungen und Vorgaben nach - damit alle notwendigen Prozesse zügig und sicher ablaufen können. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Weltweite Flüge

Seit dem 1. Oktober 2020 gibt es keine weltweite Reisewarnung mehr. Es gelten wieder umfassend differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise bzw. Reisewarnungen für einzelne Länder. Bitte informieren Sie sich beim Auswärtigen Amt über Ihre Destination und beachten Sie aktuelle Reisewarnungen. Eine Reisewarnung gilt automatisch für Hochinzidenz- und Virusvarianten-Gebiete (Informationen zur Einstufung der Risikogebiete, Hochinzidenzgebiete oder Virusvarianten-Gebiete finden Sie beim Robert Koch-Institut). Weitere Informationen für Reisen innerhalb der Europäischen Union gibt es auf Re-open-EU.

Bitte informieren Sie sich auch bereits vor Ihrer Reise über die Einreiseregelungen für die Rückkehr nach Deutschland.

Beförderungsverbot für Virusvarianten-Gebiete

Seit dem 30. Januar 2021 gilt ein Beförderungsverbot für Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten. Dies betrifft den grenzüberschreitenden Eisenbahn-, Bus-, Schiffs- und Flugverkehr. Ausgenommen von diesem Verbot sind deutsche Staatsangehörige und Personen mit Wohnsitz und Aufenthaltsrecht in der Bundesrepublik Deutschland (es kann jedoch zu Änderungen im Flugplan und Reduzierungen der Flugverbindungen von und nach Deutschland führen) sowie Transitpassagiere mit einer innerdeutschen Verbindung oder einer Non-Schengen - Non-Schengen - Verbindung. Weitere Ausnahmen zu dieser Verordnung finden Sie hier.

Abfliegende Passagiere werden dringend gebeten, sich vor Reiseantritt mit ihrer jeweiligen Airline Kontakt aufzunehmen und fluglinienspezifische Regelungen zu erfragen. Bitte beachten Sie insbesondere, dass in vielen Ländern ein Nachweis über den aktuellen Corona Status (Impfung/ Genesung/ Test) bzw. andere coronabezogene Dokumente (z.B. eine digitale Reiseanmeldung) zur Einreise vorausgesetzt werden. Sollten Sie diese am Flughafen Frankfurt nicht vorweisen können, ist es nicht möglich, den Flug anzutreten. Informationen zu den Testmöglichkeiten für abfliegende Passagiere am Flughafen Frankfurt finden Sie hier.

Unser Tipps:

  • Nutzen Sie den Online Check-in
  • Nehmen Sie möglichst wenig Handgepäck mit und beachten Sie die geltenden Regularien zum Gepäck
  • Seien Sie mindestens 2 Stunden vor Abflug am Flughafen
  • Denken Sie an die erforderliche Dokumente (z.B. Ausweisdokument, Nachweis über aktuellen Corona-Status -Impfung/Genesung/Test- oder länderspezifische Nachweise als Einreisevoraussetzung) und verstauen diese griffbereit im Handgepäck

Mit diesen Hinweisen sparen Sie Zeit und betreiben gleichzeitig Gesundheitsvorsorge.

Terminal Parking - Terminal 2

Die Einfahrten der Tiefgarage P8 und P9 sind wieder geöffnet. Wenn Sie bereits eine Parkplatzbuchung für das Terminal 1 (P2, P3)* vorgenommen haben, Ihre Airline durch die Öffnung aber vom Terminal 2 abfliegt, können Sie den QR-Code Ihrer mobilen Parkkarte auch für das Terminal 2 (Einfahrt P8 und P9) nutzen. Eine Umbuchung ist nicht notwendig.

* nur Terminal Parking. Bei einer Business Parking oder eParking Buchung ist eine Stornierung und Neubuchung notwendig.

 

Häufige Fragen beantworten wir Ihnen auch in unserem Hilfebereich Parken FAQ.

Am Flughafen

  • Nutzen Sie die Self-Service Möglichkeiten am Flughafen und geben das Gepäck ganz einfach am Automaten ab
  • Halten Sie erforderliche Dokumente (z.B. Ausweisdokument, Nachweis über aktuellen Corona-Status -Impfung/Genesung/Test- oder länderspezifische Nachweise als Einreisevoraussetzung) jederzeit griffbereit, da diese an verschiedenen Prozessen (z.B. Check-in oder Kontrollen) geprüft werden
  • Nach dem Check-in zügig zur Sicherheitskontrolle gehen
  • Achten Sie auf die Einhaltung der Abstände in den Linings

Wir möchten, dass Sie sicher und unbesorgt ab Frankfurt Airport reisen können. Um Sie und Ihre Mitreisenden sowie unsere Beschäftigten zu schützen, haben wir zahlreiche Hygiene-Maßnahmen ergriffen. Diese stellen wir Ihnen nachfolgend vor. Bleiben Sie gesund!

Video abspielen

Maskenpflicht

Das Tragen einer medizinischen Maske ist in den Terminalanlagen, Geschäften und Transportmitteln (Busse, SkyLine-Bahn) verpflichtend. Davon ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren und Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung keinen Mundschutz tragen können. Der Verzehr von Lebensmitteln und Getränken im Terminal ist erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass seit dem 23.01.2021 nur noch medizinische Masken (sog. OP-Masken oder Masken mit der Kennung KN 95/N95 und FFP 2) erlaubt sind. Einfache Community-Masken oder Schals reichen nicht mehr aus. Bitte bringen Sie Ihre eigene entsprechende Maske mit. Sollten Sie während der Reise Ersatzbedarf haben, finden Sie hier Möglichkeiten zum Erwerb von Schutzmasken und Desinfektionsmittel. 

Unsere Mitarbeiter im direkten Kundenkontakt verwenden ebenfalls einen entsprechenden Schutz. Gemeinsam tragen wir damit zur Sicherheit und Hygiene bei.

Hygienemaßnahmen

Wir orientieren uns an den allgemeinen Regelungen für einen Mindestabstandund. Wir bitten Sie daher, den Abstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen einzuhalten. Dies gilt auch für die Sitz- und Wartebereiche. Zur Erinnerung und zum allgemeinen Schutz für alle Reisenden haben wir entsprechende grüne Bodenmarkierungen und Hinweisschilder angebracht. Darüber hinaus haben wir alle Schalter mit Plexiglasabtrennungen versehen. In den Geschäften und Restaurants bitten wir Sie, möglichst bargeldlos zu bezahlen. 

Im Terminal stehen Ihnen Desinfektionsspender zu Ihrer Nutzung zur Verfügung. Wir weisen zudem auf die allgemeinen Hygieneempfehlungen hin, regelmäßig die Hände mit Wasser und Seife für mindestens 20 Sekunden zu waschen. Wir haben unsererseits die Reinigungsintervalle angepasst und desinfizieren regelmäßig alle Kontaktflächen in den Terminals und Transportmitteln.

Testmöglichkeiten

Am Flughafen gibt es verschiedene Testmöglichkeiten für Reiserückkehrer sowie für abfliegende Passagiere. Alle Informationen dazu finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass diese Testmöglichkeiten am Flughafen ausschließlich ankommenden und abfliegenden Passagieren vorbehalten sind.

Impfzertifikate

Seit dem 1.07.21 sind die digitalen EU-Impfzertifikate kostenfrei in den Apotheken am Flughafen Frankfurt, nach Vorlage des Impfpasses und des Personalausweises, erhältlich. 


Die aktuell geöffneten Apotheken befinden sich an folgenden Standorten

  • Shopping-Boulevard
  • Flugsteig Z
  • The Squaire

Die meisten Geschäfte am Airport sind wieder für Sie geöffnet. Neben Take-Away-Food in unseren Restaurants bieten wieder zahlreiche Restaurants in den Terminals eine Bewirtung im Innenbereich mit Sitzplätzen an. Bitte informieren Sie sich vor Ort in den Terminals über das jeweilige Angebot sowie die damit einhergehenden staatlichen Corona-Regelungen. Take-Away-Food und Getränke dürfen selbstverständlich im Terminal verzehrt werden. Darüber hinaus können Sie auch gerne in unserem Online Shop einkaufen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Shoppen.  

*Das Angebot kann standortbezogen unterschiedlich sein. 

Gesundheitsschutz aus dem Automaten

Gesundheitsschutz aus dem Automaten

Schutzmasken, Desinfektionsgel und Desinfektionstücher für die Reise gibt es nun auch in zwei eigens hierfür umgerüsteten Automaten - unsere „Safety Stationen“. Sie befinden sich in Terminal 1 Abflughalle B und im Übergang Abflughalle C nach B (nahe Coffee Fellows und Relay). Die Safety Stationen akzeptieren Barzahlung in Euro, gängige Kreditkarten und Apple Pay.

Mit dem neuen Serviceangebot wird das Reiseerlebnis noch einfacher und schneller. Eine biometrische Gesichtserkennung ermöglicht Mitgliedern des Vielfliegerprogramms "Miles & More" den Zugang zu den Sicherheitskontrollen und  Boarding-Gates kontaktlos zu passieren. In Zeiten von Covid-19 ein wichtiger Beitrag zum Gesundheitsschutz. Dies gilt zunächst für ausgewählte Flüge von Lufthansa und SWISS.

Weitere Informationen und zur Registrierung

Falls Sie während Ihres Aufenthalts am Flughafen Frankfurt feststellen, dass sich Ihr Gesundheitszustand oder Ihr Allgemeinbefinden verschlechtern, wenden Sie sich bitte umgehend an unser Personal und bitten es um medizinische Hilfe. Bei Bedarf können Sie sich gerne in unserer Notfallambulanz im Medical Center untersuchen und behandeln lassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Reisen innerhalb Schengens bzw. von/ in den Schengenraum

Grundsätzlich müssen sich alle Einreisende (ob Risikogebiet oder Nicht-Risikogebiet), die per Flugzeug nach Deutschland einreisen wollen, verpflichtend vor der Abreise testen lassen und einen negativen Covid-19-Test vorweisen (Geimpfte und Genesene betrifft diese Testpflicht nur, wenn sie sich innerhalb der letzten zehn Tage in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, in allen anderen Fällen ist ein Impfnachweis oder Genesenennachweis ausreichend). Diese Testpflicht vor Abflug gilt auch für Passagiere, die am Flughafen Frankfurt lediglich umsteigen (innerhalb Schengens bzw. von/ in den Schengenraum). Von der Testpflicht sind Personen ausgenommen, die das sechste Lebensjahr nicht vollendet haben. 

 

  • Reisen im internationalen Transitbereich (Non-Schengen nach Non-Schengen)

Das Umsteigen im internationalen Transitbereich eines Flughafens stellt keine Einreise nach Deutschland im Sinne der Einreiseverordnung dar. In diesen Fällen gilt daher keine Anmeldepflicht, Test- / Nachweispflicht, keine verpflichtende Quarantäne und auch kein Beförderungsverbot. Dies betrifft nur Reisen von einem Land außerhalb des Schengenraumes in ein anderes Land außerhalb des Schengenraumes. 

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Für die Rückreise

Grundsätzlich gilt für alle Einreisende (ob Risikogebiet oder Nicht-Risikogebiet), die per Flugzeug nach Deutschland einreisen wollen, eine Testpflicht vor Abflug (Geimpfte und Genesene betrifft diese Testpflicht nur, wenn sie sich innerhalb der letzten zehn Tage in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, in allen anderen Fällen ist ein Impfnachweis oder Genesenennachweis ausreichend). Von der Testpflicht sind Personen ausgenommen, die das sechste Lebensjahr nicht vollendet haben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zusätzlich gelten folgende Regelungen für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Es besteht die Verpflichtung, das Gesundheitsamt bereits vor Einreise über eine vorab ausgefüllte Einreiseanmeldung über die Einreise informieren. Führen Sie die gespeicherte und/oder ausgedruckte Bestätigung mit sich, um sie dem Beförderer oder der Grenzbehörde vorlegen zu können. Falls die digitale Anmeldung nicht möglich ist, müssen Sie in Ausnahmefällen eine schriftliche Ersatzanmeldung ausfüllen und diese an den Beförderer oder die Grenzbehörde abgeben. Reiserückkehrer aus allen Risikogebieten sind verpflichtet, dem Gesundheitsamt auf Verlangen das negative Testergebnis innerhalb von 48 Stunden nach der Einreise vorzulegen.

Halten Sie bei der Wiedereinreise nach Deutschland bitte alle Dokumente griffbereit, da diese kontrolliert werden.      

 

 

Einreiseregelungen nach Deutschland zusammengefasst
  Nicht-Risikogebiet Risikogebiet Hochinzidenzgebiet Virusvarianten-Gebiet    
Geimpfte und Genesene Vorlage eines Nachweises über Impfung/ Genesung
  • Vorlage eines Nachweises über Impfung/ Genesung
  • Digitale Einreiseanmeldung (DEA)
  • Vorlage eines Nachweises über Impfung/ Genesung
  • Digitale Einreiseanmeldung (DEA)
  • Vorlage eines Nachweises über negativen Test
  • Digitale Einreiseanmeldung (DEA)
   
Nicht Geimpfte und Genesene

Vorlage eines Nachweises über negativen Test

  • Vorlage eines Nachweises über negativen Test
  • Digitale Einreiseanmeldung (DEA)
  • Vorlage eines Nachweises über negativen Test
  • Digitale Einreiseanmeldung (DEA)
  • Vorlage eines Nachweises über negativen Test
  • Digitale Einreiseanmeldung (DEA)
   

Es gelten folgende Quarantäne-Bestimmungen für unterschiedliche Risikogebiete

  • Risikogebiete: Reiserückkehrer müssen sich unverzüglich nach der Einreise in Frankfurt auf direktem Weg nach Hause oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und sich für einen Zeitraum von 10 Tagen nach der Einreise ständig dort aufhalten. Wenn Sie den Nachweis einer vollständigen Impfung gegen Covid-19, einen Genesungsnachweis oder einen Testnachweis über das Einreiseportal übermitteln, endet die Quarantäne vorzeitig.
  • Hochinzidenzgebiete
    • Reiserückkehrer, die ihrer Testnachweispflicht durch ein negatives Testergebnis vor Abflug nachgekommen sind, müssen sich unverzüglich nach der Einreise in Frankfurt auf direktem Weg nach Hause oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und sich für einen Zeitraum von 10 Tagen nach der Einreise ständig dort aufhalten. Es besteht die Möglichkeit, die Quarantäne frühestens ab dem fünften Tag der Einreise durch ein negatives Testergebnis zu beenden. Der Test darf frühestens fünf Tage nach der Einreise vorgenommen werden (für die Durchführung des Tests sind Sie kurzfristig von den Quarantäne-Bestimmungen befreit).
    • Für Reiserückkehrer, die einen Nachweis einer vollständigen Impfung gegen Covid-19 oder einen Genesungsnachweis über das Einreiseportal übermittelt haben, endet die Quarantäne vorzeitig.
  • Virusvarianten-Gebiete: 
    • Grundsätzlich müssich sich alle Reiserückkehrer unverzüglich nach der Einreise in Frankfurt auf direktem Weg nach Hause oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach der Einreise ständig dort aufhalten. 
    • Wird ein Virusvarianten-Gebiet nach der Einreise und während der 14-tägigen Absonderung herabgestuft (d.h. es wird als ein Hochinzidenzgebiet oder als ein einfaches Risikogebiet eingestuft) gelten die Regelungen zur Beendigung der Absonderung für Hochinzidenzgebiete bzw. einfache Risikogebiete.
    • Für Personen, die über einen vollständigen Impfschutz mit einem auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts bekanntgemachten, bestimmten Impfstoff verfügen, endet die Absonderung mit Übermittlung ihres Impfnachweises. Voraussetzung ist, dass das Robert Koch-Institut festgestellt (und auf seiner Internetseite bekanntgemacht) hat, dass dieser Impfstoff gegen die Virusvariante hinreichend wirksam ist, die zur Einstufung des Gebiets als Virusvariantengebiet geführt hat.

Weitere Ausnahmen zu dieser Quarantäne-Verordnung finden Sie hier.

Quarantäneeregelungen in Deutschland zusammengefasst
  Nicht-Risikogebiet Risikogebiet Hochinzidenzgebiet Virusvarianten-Gebiet    
Geimpfte und Genesene    
 
14-tägige Quarantäne
(Ausnahme für geimpfte Personen, siehe oben unter Virusvarianten-Gebiete)
   
Nicht Geimpfte und Genesene

 

Negativtest ersetzt sofort 10-tägige Quarantäne

10-tägige Quarantäne lässt sich nach 5 Tagen mit Negativtest vorzeitig beenden
14-tägige Quarantäne
   

Am Flughafen gibt es verschiedene Testmöglichkeiten für Reiserückkehrer sowie für abfliegende Passagiere. Alle Informationen dazu finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass diese Testmöglichkeiten am Flughafen ausschließlich ankommenden und abfliegenden Passagieren vorbehalten sind.

#SafeAtFRA

#SafeAtFRA

Mit unserem Video erhalten Sie einen Eindruck zum Aufenthalt am Flughafen in den aktuellen Zeiten und sehen: Flugreisen über FRA sind sicher!

Video abspielen

Komm an Board und entdecke die Welt @beforetomatojuice