返回 打印

DGR/Gefahrgut

DGR/Gefahrgut

Fraport ist berechtigt Gefahrgut aller Klassen abzufertigen und mehr als 24 Stunden zu lagern (Ausnahme: „Explosives“).

Zur sicheren Lagerung von Gefahrgütern besteht in der CargoCity Süd ein nach dem Bundesimmissionsschutz-Gesetz genehmigtes 2.000 m² großes Gefahrgutlager mit einer Kapazität von 200 Tonnen. Gefahrgut-Experten der Fraport AG und der Fraport Cargo Services GmbH (FCS) kontrollieren jede Gefahrgutsendung sowohl physisch als auch dokumentarisch.

In den speziellen DGR-Lagern dürfen Gefahrgüter aller Klassen (1 - 9, außer Explosivstoffe) 24 Stunden aufbewahrt werden. Für radioaktive Fracht stehen gesonderte Depots zur Verfügung.

Alle Lager werden von erfahrenen und regelmäßig geschulten Spezialisten gemäß nationaler wie internationaler Bestimmungen kontrolliert und überwacht.

Folgende Leistungen werden im DGR-Handling angeboten:

- Gefahrgut-Abfertigung und –Kommissionierung
- Erstellen aller notwendigen Beförderungsdokumente
- Fachgerechte Lagerung von Gefahrgütern und -stoffen, auch im offenen Zolllager