Umgeparkt
Umgeparkt

Umgeparkt

„Holiday Parking“ und „Carsharing“ wechseln Standorte

Das beliebteste Parkierungsangebot am Flughafen Frankfurt zieht demnächst um. Ab 3. Dezember „rückt“ Holiday Parking an Deutschlands größtem Luftverkehrsdrehkreuz ein Stück näher an das Vorfeld heran. Der Anfahrtsweg ändert sich nicht wesentlich und ist natürlich weiterhin komplett ausgeschildert. Neu ist allerdings: Die Zahl der Stellplätze steigt von 1.400 auf 2.100 – damit reagiert Flughafenbetreiber Fraport auf die enorme Nachfrage in den letzten Monaten.

Wie funktioniert Holiday Parking?

Der Parkplatz befindet sich im Süden des Airports. Eine Woche Parken kostet hier ab 29 Euro – der Preis richtet sich nach Parkzeitraum, Buchungszeitpunkt und Auslastung, ist zahlbar mit Kreditkarte oder PayPal. Holiday Parking muss vorausgebucht werden, da die Parkfläche auf dem Betriebsgelände des Flughafens liegt. Die Buchung ist bereits neun Monate vor Reisebeginn möglich und kann – je nach Verfügbarkeit – bis spätestens 24 Stunden vor Anfahrt erfolgen. Zwischen Parkplatz und den Terminals gibt es alle 30 Minuten einen kostenlosen Shuttle-Busservice.

Das Auto lieber mit anderen teilen?

Auch die beiden Anbieter von Carsharing wechseln den Standort. Die Autos von Car2go sowie Book-n-drive sind ab 17. Dezember in der Parkreihe 611 des Parkhauses am  Terminal 1 gegenüber der Abflugebene von Terminal 1 zu finden.

Informationen zu den Parkprodukten sowie zu den vielfältigen Services am Flughafen Frankfurt finden Fluggäste und Besucher auf der Reise-Homepage, im Service-Shop sowie über die Social-Media-Kanäle auf Twitter, Facebook, Instagram und YouTube.

  • Auf meine Merkliste