Made in Germany Kampagne 2018
Made in Germany Kampagne

Typisch deutsch…

Shopping am Flughafen Frankfurt ist „made in Germany“

Internationale Gäste schätzen Produkte „made in Germany“ aufgrund ihrer außergewöhnlichen Qualität. Marken wie Leica, Glashütte Original,
C. Bechstein oder Montblanc stehen für technische Expertise, präzise Handwerkskunst und hohe Ansprüche an Material und Formgebung. Marken „made in Germany“ und „made in Europe“ sind deshalb wichtiger Bestandteil der Angebotsvielfalt am Flughafen Frankfurt. Von April bis Ende August erwartet die Passagiere in FRA ein besonderes Rahmenprogramm rund um deutsche und europäische Marken.

In den internationalen Abflugbereichen B und Z in Terminal 1 sowie D und E in Terminal 2 werden Handwerk und Kultur im Aktionszeitraum zum zentralen Thema. Tageweise kann man dort Experten über die Schulter schauen: Uhrmacher zeigen ihre filigrane Arbeit. Leica erklärt das komplexe Innenleben hochwertiger Kameras. Aus der Schweiz ist Chocolatier Lindt vertreten und bietet zartschmelzende Schokoladen zur Verkostung an.

Rund um das Programm gibt es zahlreiche Aktionen für Passagiere. Flyer mit Coupons informieren über deutsche und europäische Produkt- und Markenvielfalt in den Abflugbereichen. Ein besonderer Blickfang ist der Konzertflügel B212 „Robbe & Berking“ Sonderedition Sterling von C.Bechstein, den Flughafenbetreiber Fraport seinen Passagieren in Kooperation mit dem C. Bechstein Centrum Frankfurt an Main bis Ende August zum freien Musizieren zur Verfügung stellt. Der anmutige Konzertflügel, der bereits durch Europa tourte, entstand in Zusammenarbeit mit der Silbermanufaktur Robbe & Berking als Sonderanfertigung und ist optisch wie akustisch ein absolutes Highlight. Zu finden und zu spielen ist er in Terminal 1, Bereich B, hinter den Sicherheits- und Passkontrollen.

Neben den Aktionen begeistert die Markenvielfalt selbst: Uhren diverser deutscher und schweizerischer Manufakturen von Nomos über Wempe Glashütte bis Rolex zieren die Schaufenster, hochwertige Lederwaren – etwa von den deutschen Labels MCM und Picard, von Loewe aus Spanien oder Versace aus Italien überzeugen mit Stil und Qualität. Edler Riesling aus dem Rheingau und französischer Champagner – wer sich nicht entscheiden kann, nimmt von beidem einige Flaschen mit nach Hause. Als kulinarische Spezialität bietet etwa Balik Lachs aus der Schweiz ein Geschmackserlebnis, das seinesgleichen sucht. Bei Caviar House & Prunier kann man ihn auch vor Ort verkosten. Wer noch Zeit hat, verweilt außerdem bei einem typisch deutschen Snack wie Weißwurst und Brezn mit einem frisch gezapften Bier – oder wandert hier kulinarisch in die europäische Nachbarschaft und genießt etwa hausgemachte Nudelspezialitäten nach italienischem Rezept.

Die Liste der großen deutschen und europäischen Marken am Airport lässt sich weiter fortsetzen. Auch klassische Souvenirs und Geschenke mit einem Augenzwinkern sind immer wieder gefragt – etwa die Kuckucksuhr, der bayerische Bierkrug oder die Spreewaldgurke in der Souvenirdose.

Insgesamt stehen den Gästen am Flughafen Frankfurt rund 300 Shops, Restaurants und Services zur Verfügung. Ein Teil des Angebots kann schon vorab online erkundet und bestellt oder vorreserviert werden.

Mehr Informationen zu den vielfältigen Services am Flughafen Frankfurt finden Fluggäste und Besucher auf der Reise-Homepage, im Service-Shop sowie über die Social-Media-Kanäle auf Twitter, Facebook, Instagram und YouTube.

  • Auf meine Merkliste