Auskunft auf Knopfdruck
Mann steht vor InfoGate

Auskunft auf Knopfdruck

Persönliche Beratung am Infogate per Video

Sogenannte Infogates bieten Passagieren direkten Kontakt zu Servicepersonal, das sich bestens auskennt.

Am Flughafen Frankfurt unterstützt ab sofort ein neues Informationsmedium Fluggäste auf ihrer Reise. Sogenannte Infogates bieten Passagieren direkten Kontakt zu Servicepersonal, das sich bestens auskennt. Das Besondere daran: Fluggäste erhalten ihre Auskünfte per Videotelefonie. Auf Knopfdruck erscheint ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin in Lebensgröße auf dem Bildschirm und steht dem Passagier mit Rat und Tat zur Seite. 

Von Deutsch über Englisch bis zum afrikanischen Luo – das Serviceteam beantwortet alle Fragen rund um den Airport mit Hilfe der Videoscreens in bis zu 20 Sprachen. Einladende Gesten und direkter Blickkontakt sorgen für ein angenehmes Gespräch wie von Angesicht zu Angesicht. Zur Hilfestellung können über die Infogates außerdem Lagepläne und andere Informationen angezeigt und bearbeitet werden, die der Passagier zum Schluss als Ausdruck mitnehmen kann. 

Die Infogates befinden sich im Terminal 1 am Flugsteig B-Non-Schengen, im CD-Riegel und am Flugsteig Z sowie im Terminal 2 im Transit Bereich und können täglich von 6 bis 22 Uhr genutzt werden.

Mit dem Leitbild „Gute Reise! Wir sorgen dafür“ richtet Flughafenbetreiber Fraport den Fokus konsequent auf den Passagier und seine individuellen Bedürfnisse. Aus diesem Anspruch leitet Fraport immer wieder neue Services und Maßnahmen ab, die kontinuierlich zur Steigerung der Aufenthaltsqualität und Kundenfreundlichkeit an Deutschlands wichtigstem Verkehrsknotenpunkt beitragen.

Mehr Informationen zu den vielfältigen Services am Flughafen Frankfurt finden Fluggäste und Besucher auf der Reise-Homepage, im Service-Shop sowie über die Social-Media-Kanäle auf Twitter, Facebook, Instagram und YouTube.

  • Auf meine Merkliste