Infos zum Handgepäck am Flughafen Frankfurt
Handgepäck mit kleinen Flaschen

Handgepäck

Jede Fluggesellschaft hat ihre eigene Handgepäckbestimmung.

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft.


Ihr Handgepäcksstück muss nicht am Check-in Schalter aufgegeben werden und kann in der Kabine mitgeführt werden. Jede Fluggesellschaft hat ihre eigene Handgepäckbestimmung, die festlegt, wie viel Handgepäck Reisende mitnehmen dürfen, wie groß das Handgepäck sein und wie viel es maximal wiegen darf. Ob ihr Handgepäck den richtigen Maßen entspricht, können Sie vor Abflug auch in den Check-in Hallen mit Hilfe der Handgepäckrahmen überprüfen. Falls die Größe des Handgepäcks nicht die Vorgaben der jeweiligen Airline erfüllt, besteht die Möglichkeit, dieses als Reisegepäck beim Check-in aufzugeben.Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre zuständige Airline.

Flüssigkeiten im Handgepäck

Bitte beachten Sie zusätzlich, dass im Handgepäck keine gefährlichen Gegenstände sowie Flüssigkeiten, die mehr als 100 ml fassen, mitgeführt werden dürfen.
Im Handgepäck transportierte Flüssigkeiten müssen in einer durchsichtigen, wiederverschließbaren Tüte mit maximal 1 Liter Fassungsvermögen – zum Beispiel einem herkömmlichen Gefrierbeutel mit Zipp-Verschluss –  aufbewahrt werden.
Pro Person darf nur ein Klarsichtbeutel mit maximal 1 Liter Fassungsvermögen für flüssige Artikel mitgeführt werden.
Die Mengenbeschränkung für Medikamente und medizinisch indizierte Spezialnahrung (z. B. Babynahrung oder Diätkost), die während der Reise benötigt werden bzw. die am Zielort nicht oder nur schwer erhältlich sind, entfällt.

  • Steb Beutel SiKo

Duty Free-Produkte im Handgepäck
Mit Ihrer Bordkarte sind Sie legitimiert, in unseren Travel Value & Duty Free-Shops alle Parfums, Kosmetika, Spirituosen, Weine, Süßwaren, Spielwaren und Accessoires zu vorteilhaften Duty-Free-Preisen einzukaufen.
Duty Free-Waren, die in einem Duty Free-Geschäft an einem Flughafen oder an Bord eines Flugzeuges einer Fluggesellschaft gekauft wurden, dürfen von Passagieren mit durch die Sicherheitskontrolle genommen werden. Voraussetzung hierfür ist, dass sich diese in einem transparenten, vom Verkaufspersonal versiegeltem Beutel (s.g. ICAO STEB), befinden. Ein von außen lesbarer Beleg mit Verkaufsdatum und -ort muss enthalten sein.
Beachten Sie bitte auch, dass die Regularien der Flüssigkeitsbeschränkung in Drittstaaten von denen der EU abweichen können. Insbesondere wenn Sie am Flughafen Frankfurt umsteigen, müssen Ihre Einkäufe in den beschriebenen versiegelten Tüten aufbewahrt werden.

Wir empfehlen Ihnen daher, sich vor Ihrem Flug z. B. bei der Auslandsvertretung des jeweiligen Landes über die dort aktuell geltenden Flüssigkeitsbeschränkungen und Einfuhrbeschränkungen zu informieren.
Weitere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten der Bundespolizei.

Weitere Tipps zur Reisevorbereitung finden Sie in unseren Infofilmen.

pdf
Flüssigkeiten im Handgepäck
Informationen
1 MB
pdf
Flyer Gefahrgüter
Bestimmungen für Hand- und Check-in-Gepäck
342 KB
pdf
Verbotene Gegenstände
EU-Liste
29 KB
pdf
Gefahrgut- vorschriften
IATA-Liste
179 KB
  • Auf meine Merkliste