Mönchhof-Gelände
Mönchhof Gelände

Mönchhof-Gelände

Großflächiges Gewerbegebiet mit Mainuferradweg und Schleuse

Das Mönchhof-Gelände ist mit 100 Hektar Gesamtfläche auf den Gemarkungen der Gemeinden Raunheim und Kelsterbach das größte zusammenhängende in Entwicklung befindliche Gewerbegebiet der Rhein-Main Region.

Bei den Schlagworten Gewerbegebiet und Mobilität denkt man eher an Lkw, Autoverkehr und Betriebsamkeit als an Radfahren direkt am Mainufer und attraktive Ausflugsziele.

Jedoch bietet das Mönchhof-Gelände tatsächlich auch genau dies: Es ist an den Regionalpark angebunden und verfügt mit der Eddersheimer Schleuse und der Mönchhof-Kapelle über beliebte Sehenswürdigkeiten.
Das Mainufer ist eine bei Spaziergängern, Joggern und Radfahrern beliebte Strecke und als Teil der Regionalparkroute weit verzweigt mit vielfältigen Ausflugsmöglichkeiten.
Eine davon ist die Mönchhof-Kapelle, die gern mit dem Rad angefahren wird. Sie ist das älteste erhaltene Gotteshaus in Raunheim und steht nahe eines alten Friedhofs. Die denkmalgeschützte Mönchhof-Kapelle wurde von Fraport aufwendig renoviert und wird heute gelegentlich für Hochzeiten und kulturelle Veranstaltungen der Stadt Raunheim genutzt.

„Das Mainvorland zwischen Kelsterbach und Raunheim bietet eine attraktive Verbindung für die Naherholung“, meint auch Manfred Ockel, Bürgermeister der Stadt Kelsterbach. „Dazu zählt insbesondere der Mainuferradweg, der durch die reizvolle Landschaft entlang des Flussufers führt und die Städte Mainz und Frankfurt vernetzt. Das Mainvorland im Bereich des Mönchhof-Geländes lädt durch seine Neugestaltung, der denkmalgeschützten Kapelle und der Schleuse zu einem interessanten Halt ein.“

Fahrradanbindungskarte kostenlos erhältlich

Wer Interesse bekommen hat, die Gegend mit dem Fahrrad zu erkunden, kann die aktuelle Fahrradanbindungskarte kostenlos bei der Fraport AG anfordern. Die Karte informiert, wie man von Frankfurt, Kelsterbach, Neu-Isenburg, Zeppelinheim und Langen auf zwei Rädern zum Flughafen kommt. Bitte senden Sie eine E-Mail unter Angabe der gewünschten Stückzahl und einer Versandadresse an publikationen@fraport.de.

(Nicole Rattenborg, HVM-I)

  • Auf meine Merkliste