Immobilienfrauenevent
Frauen aus der Immobilienbranche

Treffen der Frauen aus der Immobilienbranche

Erstmalig am Flughafen Frankfurt

Am Flughafen Frankfurt fand zum ersten Mal ein Event der Frauen aus der Immobilienbranche statt. Die Veranstaltung war von der Abteilung HVM-IT (Immobilientransaktionsmanagement) initiiert worden.

Über fünfzig Frauen aus der Immobilienbranche, wie Immobilienmaklerinnen, Architektinnen, Journalistinnen von Immobilienzeitungen sowie Vorsitzende und Mitglieder des Vereins "Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V." waren der Einladung von HVM-IT gefolgt und informierten sich über die aktuellen Immobilienprojekte der Fraport AG, wie das Mönchhof-Gelände, Gateway Gardens oder die AirportCity West.

Julia Volland, Grundstücksverkauf (HVM-IT2), begrüßte die Gäste des Events und stellte die aktuellen Immobilienprojekte mit den jeweiligen Standortvorteilen vor. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf das Mönchhof-Gelände mit seinen großen Gewerbeflächen gerichtet, aber auch über Gateway Gardens, die AirportCity West, die Flächen in Mörfelden-Walldorf und der CargoCity Süd wurde berichtet.

Nicole Eschelbach, Diplom-Bauingenieurin und Vorsitzende des Vereins "Frauen in der Immobilienwirtschaft, Region Rhein-Main", stellte den Verein mit seinen Zielsetzungen vor. "Frauen in der Immobilienwirtschaft e.V." ist ein überregionaler Zusammenschluss berufstätiger Frauen aus dem gesamten Berufsfeld der Immobilienbranche. Eschelbach begrüßte die Entscheidung, dass erstmalig am Flughafen Frankfurt getagt wurde.

"Außergewöhnliche Orte in der Immobilienbranche mit aktuellen Entwicklungen - wie der Flughafen Frankfurt - sind immer interessant", so Eschelbach. Eine der derzeit interessantesten Entwicklungen stellte Arnd Schmidt, Projekt Ausbau Süd, Anforderung und Funktionsplanung (PAS-AM), vor. Er hielt einen vielbeachteten Vortrag über das neue Terminal 3 am Flughafen Frankfurt und welche Bedeutung diese gigantische und innovative Immobilie für die Region, für Hessen und für Deutschland haben wird.

Gundula Dierig, Internes Coaching, Standortbestimmung (PSL-TE2), referierte zum Thema "Persönliche Standortbestimmung - was ist das?". Sie ermunterte die Zuhörerinnen, sich Zeit für ein Coaching zu nehmen, um die eigene berufliche Situation zu analysieren, neue Ziele für die Zukunft anzustreben und diese erfolgreich umzusetzen.

(Nicole Rattenborg, HVM-I)

  • Auf meine Merkliste