B77W
B77w

Boeing 777-300ER

Die Triple Seven - Das treibstoffeffiziente Flugzeug für die Langstrecke.

Das oft auch als "Triple Seven“ bezeichnete Flugzeug ist die weltweit erste vollständig am Computer entworfene Passagiermaschine.

Die Boeing 777 ist ein zweistrahlig angetriebenes, auf den Transport von 300 bis 550 Passagieren ausgelegtes, Großraumflugzeug des US-amerikanischen Herstellers Boeing. Die einzelnen Varianten der Boeing 777-Serie unterscheiden sich sowohl in der Rumpflänge als auch in der Reichweite erheblich. Charakteristisch sind für diesen Flugzeugtyp die auffällig großen Triebwerke, das tief aufgehängte Fahrwerk sowie das stark abgeflachte Heck mit einer schmalen Heckflosse.

Die Triple Seven ist das erste Flugzeug des Herstellers, das mit der Fly-by-wire-Technik ausgestattet ist. Die Technik überwacht wichtige Flugparameter, wie beispielsweise die Fluglage und andere sicherheitsrelevante Flugdaten aus dem Cockpit. Das System überprüft somit sämtliche Befehle der Piloten, korrigiert Fehler und warnt vor möglichen Gefahren.

Auch in Sachen Umwelt kann die die Boeing 777 punkten: Sie verbraucht 20 % weniger Treibstoff als die Boeing 747. Aufgrund dieser exzellenten Treibstoffeffizienz und des komfortablen Fluggastraums ist die Triple Seven für viele Airlines immer noch die erste Wahl für Langstrecken.

Auch die B777-300ER (ER für „extended range"), mit vergrößerten Tragflächen und zusätzlichen Treibstofftanks, wurde vor allem für Flüge mit größeren Reichweiten konzipiert. Die Boeing 777-300ER mit einer Länge von 73,90 m und einer Spannweite von 64,80 m kann bis zu 550 Passagiere 14.594 Kilometer weit bringen.

Auf dem Frankfurter Flughafen starten und landen regelmäßig folgende Flugzeuge der Boeing 777-Serie:

Boeing 777-200, B772
Boeing 777-200LR, B77L
Boeing 777-300, B773
Boeing 777-300ER, B77W

  • Auf meine Merkliste