A333
A330-300

Airbus A330-300

Ein Mittel- und Langstreckenprofi auf leisen Schwingen

Der A330 wird vor allem auf Mittel- und Langstrecken eingesetzt. Er ist aufgrund seiner speziellen Triebwerke besonders leise.

Der Airbus A330 ist ein zweistrahliger Großraumjet des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Viele Airlines bedienen mit diesem Flugzeug vor allem Mittel- und Langstrecken bis 10.000 km. Die Endmontage des Langstreckenprofis findet in Toulouse statt. Im A330 realisiert der Hersteller Airbus viele technische Neuerungen. So ist der Langstreckenjet als weltweit erstes Großraumflugzeug mit dem digitalen Fly-by-wire-Flugkontrollsystem ausgestattet worden. Im Cockpit wurden zudem LCD-Bildschirme eingebaut und die Anzahl analoger Instrumente reduziert. Bei dem passagierfreundlichen Flieger fallen die beiden Gänge und der großzügige Fußraum besonders positiv auf.

Der A330 ist nahezu baugleich mit der A340-300. Für den Schub sorgen eigens für die A330-Familie entwickelte Rolls-Royce Trent 700 Triebwerke, die aufgrund der breiteren Blätter der Fans besonders effizient und geräuscharm arbeiten.

Eine Version des A330 ist der A330-300. Mit seiner Länge von 64 m bringt er bis zu 440 Passagiere an ihren Wunschort. Ein besonderes Merkmal dieser Version ist, dass sie eine so große Menge an Fracht wie die Boeing 747, auch Jumbo genannt, befördern kann.

Auf dem Frankfurter Flughafen starten und landen regelmäßig folgende Flugzeuge der Airbus A330-Serie:

Airbus A330-200, A332
Airbus A330-300, A333

  • Auf meine Merkliste