Zurück Drucken

Informationen zum Coronavirus

Reisehinweise für Passagiere

Der Flughafen Frankfurt ist auf Infektionskrankheiten sehr gut vorbereitet und erfüllt die Empfehlungen der zuständigen Gesundheitsbehörden (Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt und Hessisches Ministerium für Soziales und Integration). In enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Gesundheitsbehörden werden derzeit gezielt Reiseinformationen für Passagiere über Monitore in unseren Terminals veröffentlicht und Handzettel an Einreisende verteilt.

Abfliegende Passagiere werden dringend gebeten, sich vor Reiseantritt mit ihrer jeweiligen Airline in Verbindung zu setzen und fluglinienspezifische Regelungen zu erfragen.  

Weltweite Reisewarnung

Seit dem 1. Oktober 2020 gibt es keine weltweite Reisewarnung mehr und es gelten wieder umfassend differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise bzw. Reisewarnungen für einzelne Länder. Weitere Informationen für Reisen innerhalb der Europäischen Union gibt es auf Re-open-EU.

Seit dem 2. Juli 2020 dürfen Reisende aus folgenden Drittstaaten wieder in die Europäische Union einreisen: Australien, Georgien, Japan*, Neuseeland, Südkorea*, Thailand, Tunesien, Uruguay und China*. Für alle weiteren Drittstaaten gelten zur Verhinderung der weiteren Verbreitung von COVID-19 weiterhin die bestehenden Reisebeschränkungen für alle nicht unbedingt notwendigen Reisen in die EU.

*Für China, Japan und Südkorea ist die Aufhebung der Einreisebeschränkungen vorgesehen, wenn diese entsprechende Einreisemöglichkeiten gewähren.

Testpflicht für Reiserückkehrer

Seit dem 08.08.2020 besteht eine allgemeine Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten. Wer aus einem Risikogebiet einreist, muss sich entweder innerhalb von 48 Stunden vorher am Abflugort oder innerhalb von 10 Tagen nach der Einreise in Deutschland kostenfrei testen lassen. Ein kostenloser Test ist in zwei Testcentern direkt am Flughafen im Übergangsbauwerk zwischen Terminal 1 und Fernbahnhof möglichBitte halten Sie Ihre Bordkarte bereit. Weitere Informationen zu den Testmöglichkeiten am Flughafen finden Sie hier.

Solange kein negatives Testergebnis vorliegt, müssen sich Einreisende aus Risikogebieten direkt nach Ankunft nach Hause – oder an Ihren Zielort - in eine zweiwöchige Quarantäne begeben.

Passagiere, die aus einem Risikogebiet einfliegen, erhalten an Bord des Flugzeuges außerdem eine Aussteigekarte. Jeder Passagier ist verpflichtet, diese Karte auszufüllen. Wenn Sie aus einem Risikogebiet zurückkehren, welches zum Schengen-Gebiet gehört, wird die Aussteigekarte im Flugzeug wieder eingesammelt und von der Fluggesellschaft dem Gesundheitsamt übergeben. Bei der Rückreise aus einem Risikogebiet, welches nicht zum Schengen-Gebiet gehört (Non-Schengen), wird die Aussteigekarte erst am Flughafen bei der Einreise von der Bundespolizei eingesammelt und folgend dem Gesundheitsamt übergeben. 

Quarantänepflicht in Hessen

Personen, die auf dem Land-, See-, oder Luftweg aus dem Ausland nach Hessen einreisen und sich in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen sich in Quarantäne begeben. Dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Land der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind. Die Personen sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort aufzuhalten. Es ist in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören. Diese Verordnung gilt voraussichtlich bis zum 31. Oktober 2020.

Ausgenommen davon sind Einreisende, die ein ärztliches Zeugnis vorweisen können, für das maximal 48 Stunden vor Einreise ein PCR-Test durchgeführt wurde und das bescheinigt, dass keine Infektion vorliegt. Ein negativer PCR-Test ist als ärztliches Zeugnis ausreichend. Auch nach Einreise aus einem Risikogebiet kann ein negatives ärztliches Zeugnis die Quarantäneregelung aufheben. Auch hier stellt ein negativer PCR-Test einen ausreichenden Nachweis dar. Dieser ist nur dann kostenlos, wenn er binnen 10 Tagen nach Einreise durchgeführt oder vom öffentlichen Gesundheitsdienst veranlasst wird (siehe Testpflicht für Reiserückkehrer). Weitere Ausnahmen von der Quarantäneverpflichtung bzw. Sonderregelungen, sofern keine Covid-19-Symptome vorliegen, finden Sie hier.

 

Ankünfte und Abflüge nur in Terminal 1

Aufgrund des geringen Passagieraufkommens infolge der Coronakrise, werden die gesamten Abfertigungsprozesse im Terminal 1 konzentriert. Das Terminal 2 und das dazugehörige Parkhaus sind derzeit außer Betrieb. Alle Check-in-Prozesse werden im Terminal 1 Halle A, B und C gebündelt. Passagiere erreichen von hier aus nach der Sicherheitskontrolle die weiter betriebenen Bereiche an den Flugsteigen A, B und Z. Passagiere, die ursprünglich von Terminal 2 abgeflogen wären, informieren sich bitte vorab, über die verlegten Check-in Schalter.

(letzte Aktualisierung: 01.10.2020)

Weitere Meldungen

Anbei finden Sie als Download-Möglichkeit unsere aktuellsten Shop- und Restaurant-Öffnungszeiten. Wir freuen uns, dass Sie seit kurzem auch wieder bei Longchamp, MCM und Montblanc im Terminal 1, Abflug B, hinter der Sicherheitskontrolle einkaufen können. Auch unsere Duty Free Shops haben für Sie geöffnet. Anbei finden Sie einen Überblick über unsere Retailer. 
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Einkaufen.  

* Das Angebot kann standortbezogen unterschiedlich sein.  

Gesundheitsschutz aus dem Automaten

Gesundheitsschutz aus dem Automaten

Schutzmasken, Desinfektionsgel und Desinfektionstücher für die Reise gibt es nun auch in zwei eigens hierfür umgerüsteten Automaten - unsere „Safety Stationen“. Sie befinden sich in Terminal 1 Abflughalle B und im Übergang Abflughalle C nach B (nahe Coffee Fellows und Relay). Die Safety Stationen akzeptieren Barzahlung in Euro, gängige Kreditkarten und Apple Pay. Wir wünschen Ihnen eine gute und unbesorgte Reise ab Frankfurt.

Neue Lieferoptionen unseres Online-Shops FRA-Shopping.de

 

Duty Free und Travel Value Artikel können Sie sich unter fra-shopping.de kostenlos liefern lassen. Das Beste? Für kurze Zeit benötigen Sie dafür nicht mal ein Flugticket. Einfach Wunschprodukte online entdecken, in den Warenkorb legen und mit Kreditkarte bezahlen. Die Lieferung ist derzeit nur innerhalb Deutschlands möglich und für Sie kostenlos.


Unsere Reservierungsfunktion "Click & Collect" steht derzeit leider nicht zur Verfügung. Um weitere Informationen zu unseren Shopping-Services zu erhalten, können Sie kostenlos unseren Frankfurt Airport Newsletter abonnieren. 

Seit dem 15.07.2020 wird wieder eine Flughafen-Rundfahrt angeboten: die Comeback-Tour. Erfahren Sie auf dieser live moderierten Tour, wie der Luftverkehr in diesen Zeiten an Deutschlands größtem Flughafen wieder langsam anläuft. Selbstverständlich halten wir alle Corona-Schutz-, Hygiene- und Sicherheitskriterien ein, die für touristische Einrichtungen in Hessen gelten - wir besetzen zum Beispiel im Bus nur jeden zweiten Platz. Für unser aller Gesundheit bitten wir Sie, unsere Hygieneregeln zwingend einzuhalten.  

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus betrieblichen Gründen unsere Rundfahrten nur eingeschränkt anbieten können und die Besucherterrasse im Terminal 2 bis auf Weiteres geschlossen bleibt.

Corona-Warn-App

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App ist da! Ab sofort können Sie sich die App der Bundesregierung im Apple App Store oder Google Play-Store herunterladen. Aber Achtung: Beim iPhone funktioniert die App nur mit der aktuellsten iOS-Version 13.5. Gerade jetzt nachdem die Reisebeschränkungen aufgehoben wurden, kann die Warn-App eine wichtige Rolle beim Infektionsschutz spielen. Je mehr Menschen die Corona-Warn-App nutzen, desto wirksamer wird ihr Einsatz.

Die Bundesregierung setzt bei der App auf Freiwilligkeit: Sie entscheiden selbst, ob Sie die App nutzen. Wichtig: Auch Datenschutz wird groß geschrieben. Denn Nutzer-Daten werden dezentral nur auf dem Smartphone gespeichert. Das heißt, dass kein einzelner Server, keine Gesundheitsbehörde und auch kein Ordnungsamt Zugriff auf personenbezogene Daten hat.

Wie funktioniert die App?

Die Apps tauschen über Bluetooth Daten aus, sobald man sich auf circa 2 Meter annähert und sich mindestens 15 Minuten in dieser Distanz zueinander aufhält. Sollten Sie positiv auf Corona getestet worden sein, können Sie das in der Warn-App vermerken. Anschließend werden anonym alle gespeicherten Kontakte informiert, mit denen zuvor Daten ausgetauscht wurden. So ist es möglich, Kontaktpersonen von COVID19-Infizierten schnell und einfach zu warnen und Infektionsketten möglichst früh zu unterbrechen. Dieses effiziente Warnsystem funktioniert allerdings nur unter den Nutzern der Corona-Warn-App.

Das Tragen eines Mundschutzes ist in den Terminalanlagen, Bus-Shuttle, SkyLine, sowie Shops verpflichtend. Davon ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren und Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung keinen Mundschutz tragen können. 

Zahlreiche Shops sowie die Apotheken in Terminal 1 bieten Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel zum Verkauf an. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Lage der Shops in Terminal 1 finden Sie hier.

Die drei Aussichtspunkte am Flughafen Frankfurt (Landebahn Nordwest, Startbahn West und Luftbrückendenkmahl) sind wieder für Besucherinnen und Besucher unter Voraussetzung der Einhaltung der geltenden Abstandsregeln eröffnet. Entsprechende Hinweisschilder wurden vor Ort angebracht.

Die Apotheken sind weiterhin geöffnet. Die Standorte der Metropolitan Pharmacy finden Sie hier:

  • Terminal 1, Shopping Boulevard, Ebene 2, täglich von 6:30 bis 20:00 Uhr
  • Terminal 1, Flugsteig Z, Ebene 4, täglich von 6:30 bis 14:00 Uhr
  • The Squaire, Marktplatz, täglich von 7:00  bis 20:00 Uhr

Die Metropolitan Pharmacy bietet darüber hinaus einen Bestellservice an. Die Bestellung erfolgt per E-Mail an oder über die kostenlose App CallmyApo für Android und iOS. Medikamente können anschließend am gewählten Standort abgeholt oder per Post nach Hause geliefert werden. Dies gilt europaweit ohne Einschränkungen.

Rezepte sind im Original vorzulegen oder zuzusenden. Erst danach kann das Medikament verschickt bzw. ausgegeben werden.

Metropolitan Pharmacy gewährt über die MetCard zwölf Prozent Rabatt auf alle freiverkäuflichen Arzneimittel, Körperpflege-, Kosmetik- und Wellnessartikel sowie Reise-Specials. Die Kundenkarte ist in allen Filialen sowie online gültig.

Aufgrund des verringerten Verkehrsaufkommen haben wir unseren Parkservice vorübergehend reduziert. Wir bieten Ihnen jedoch wie gewohnt zu jeder Zeit einen freien Stellplatz. Bitte folgen Sie hierfür dem Verkehrs- und Parkleitsystem  zu den freien Stellplätzen.

Terminal Parking - Terminal 1

Die Zufahrten P2 und P3 sind aktuell geschlossen - bitte nutzen Sie die Zufahrt P1 für das Terminal Parking am Terminal 1.

Terminal Parking - Terminal 2

Die vorübergehende Konzentrierung der gesamten Abfertigungsprozesse von Fluggästen im Terminal 1 ab dem 7.4.2020 betrifft auch die Zufahrten der Tiefgarage P8 und P9. Kunden mit einer Parkplatzbuchung für Terminal 2 können mit dem QR-Code ihrer mobilen Parkkarte das Terminal Parking am Terminal 1 (Zufahrt P1) nutzen.

Holiday Parking

Der Parkplatz wurde vorübergehend komplett geschlossen. Kunden, die Holiday Parking bereits vorab gebucht haben, können für die Dauer der  Schließung ohne Zusatzkosten im Terminal Parking des jeweiligen Abflugterminals mit Ihrer Reservierung parken. Bitte ziehen Sie sich an der Zufahrt ein Parkticket und melden sich bei Ihrer Rückkehr am Ausfahrtgerät über die Ruftaste mit der Buchungsnummer. Eine Umbuchung ist nicht notwendig. 

Information für Rückkehrer:

Die Taktung des Busses wurde ausgesetzt. Der Bus zum Parkplatz steht am Terminal 1 bereit bzw. für Terminal 2 auf Abruf.

Kundenanfragen Onlinebuchung

Aufgrund des aktuell sehr hohen Aufkommens an Stornierungs- und Umbuchungsanfragen für Parkplätze in unseren Parkhäusern in Zusammenhang mit Covid-19 dauert die E-Mail-Bearbeitung länger als gewohnt. Wir bitten um Ihr Verständnis! Wenn Sie uns bereits eine Anfrage gesendet haben, nehmen Sie bitte nicht mehrmals Kontakt mit uns auf. Wir kümmern un so rasch wie möglich um Ihr Anliegen!

Häufige Fragen beantworten wir Ihnen auch in unserem Hilfebereich Parken FAQ.

Flüge aus der Islamischen Republik Iran dürfen seit dem 2. April 2020 nicht mehr in der Bundesrepublik Deutschland landen.

Aufgrund aktueller Entwicklungen sind die Service Points in den Terminals 1 und 2 nicht besetzt. Passagiere erhalten dort weiterhin Informationen über die bereitgestellten Telefone. Darüber hinaus stehen in beiden Terminals Infogates für Videotelefonie mit einem Mitarbeiter zur Verfügung.