Zurück Drucken

Duty Free-Waren

Waren aus Duty Free-Geschäften dürfen in professionell versiegeltem Zustand durch die Sicherheitskontrolle transportiert werden.

Waren, die in einem Duty Free-Geschäft an einem Flughafen oder an Bord eines Flugzeuges einer Fluggesellschaft gekauft wurden, dürfen vom Passagier mit durch die Sicherheitskontrolle genommen werden, wenn sie sich in einem transparentem, vom Verkaufspersonal versiegeltem Beutel (sogn. ICAO STEB) befinden. Der Beutel muss einen von außen lesbaren Beleg mit Verkaufsdatum und -ort enthalten. Der Beutel muss bis zum Ende der letzten Teilstrecke verschlossen und versiegelt bleiben. Beachten Sie bitte auch, dass die Regularien der Flüssigkeitsbeschränkung in Drittstaaten von denen der EU abweichen können.